MENU-

Der 4 Stunden Mann

Freitag, 23. Juni 2017

Typische Skills des Distance Leaders



Virtuelles Führen - werden Sie ein Meister des Vertrauens

Führung in dezentralisierten Organisationsstrukturen fordert dem ersten Anschein nach vor allem zwei Fähigkeiten: Eine effektive Kommunikation und einen professionellen Umgang mit modernen Medien. Wer hier als Distance Leader unzureichend kommuniziert, verliert seinen Kontakt zur Basis. Geld- und Zeitverluste sind dann an der Tagesordnung. Was ist der Kern virtuellen Führens?

Virtuelles Führen als Königsklasse der Kommunikation

Die Führung aus der Distanz verzeiht keine Kommunikationsschwächen. Virtuell geführte Teams müssen durch den engen Kanal der entsprechenden digitalen Medien miteinander kommunizieren. Deren Bandbreite im Ausdruck und in der Wahrnehmung ist begrenzt. Missverständnisse sind an der Tagesordnung, weil ein ganzer Teil von Sinneswahrnehmungen aus dem persönlichen Gespräch fehlt. Wer per E-Mail und per Telefon korrespondiert, selbst wer über eine Direktschaltung per Video-Konferenz miteinander spricht, ist auf den Inhalt einer Botschaft konzentriert. Hier ist keine Gelegenheit für eine Einstimmung auf die "Chemie zwischen den Beteiligten", häufig kann nicht einmal die Mimik des Gesprächspartners wahrgenommen werden.

Vertrauen auf allen Ebenen

Der Distance Leader hat dabei nicht nur die Kommunikation zu den einzelnen Mitgliedern des Teams sicherzustellen, sondern auch dafür zu sorgen, dass die Teammitglieder untereinander effektiv kommunizieren und dass das Team entsprechend einheitlich nach außen kommuniziert. Man spricht in diesem Kontext deshalb von drei Aufgaben- und Kommunikationsebenen:

1. Kommunikation des Distance Leaders zum einzelnen Teammitglied (dyadische Ebene)
2. Kommunikation des Distance Leaders zum ganzen Team und im Team selbst (Teamebene)
3. Kommunikation des Distance Leaders und des Teams nach außen (Außenebene)

Fokus und wichtigste Voraussetzung noch vor technischer Präzision im Umgang mit den digitalen Medien auf allen Ebenen ist der Aufbau von Vertrauen über die Distanz hinweg.

Typische Skills des Distance Leaders

Der Distance Leader kann und muss einige Skills besonders entwickeln, um dieses Vertrauen auf Distanz zu erreichen.

- Er selbst sollte vertrauen können und weniger kontrollieren.
- Er sollte Sensibilität für die Bedürfnisse der anderen auf Distanz entwickeln.
- Er sollte seine Mitarbeiter beteiligen.
- Eine Vision und klare Ziele helfen beim Vertrauensaufbau.
- Seine technische Medienkompetenz sollte aktuell und hoch entwickelt sein.

Sie wollen mehr wissen zum virtuellen Führen? Sprechen Sie mich an. Diskutieren Sie Ihre Erfahrungen und Probleme mit mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen