Der 4 Stunden Mann

Donnerstag, 14. Juni 2018

Verdoppeln Sie Ihre Recourcen-Wie Sie in 50% Ihrer Arbeitszeit 100% Ihrer Ziele erreichen


Der 4 Stunden Mann
Wie Sie mit 50 Prozent Ihrer Arbeitszeit 100 Prozent Ihrer Ziele erreichen

Ich habe keine Zeit" - dieser Satz begleitet die meisten von uns nach dem Modell 24/7. Auf dem Schreibtisch stapelt sich mehr Arbeit, als bewältigt werden kann. Der berufliche Terminkalender lässt hoffentlich noch genügend Zeit zum Schlafen - immerhin hat eine US-amerikanische Studie vor einigen Jahren festgestellt, dass Manager auf der mittleren Ebene ihren Status nicht nur anhand ihres Einkommens oder der Marke ihres Firmenwagens, sondern auch im Hinblick darauf bewerten, ob sie schaffen, nach ihrer Arbeit inklusive Überstunden und externen Geschäftsterminen noch ausreichend Schlaf zu bekommen. Auf eine übervolle Business-Woche folgt oft KEIN arbeitsfreies Wochenende.
Am Montagmorgen ist die Führungskraft dann wieder in ihrem Hamsterrad aus Arbeitsüberlastung und Zeitmangel zurück.

Wir reden also über einen Teufelskreis, in dem möglicherweise auch Sie sich wiederfinden? Sie haben permanent zu wenig Zeit? Die diversen Zeitmanagementsysteme funktionieren in Ihrem Alltag einfach nicht? Sie finden, dass bei Ihrem Kampf gegen die Zeit allmählich Ihr Leben auf der Strecke bleibt? Einige essentielle Lösungen für Ihre Probleme mit diesem Dilemma zeigt Ihnen der Schweizer Manager und Führungskräfte-Coach Mauro Cosetti auf. Mit Mauros Coaching haben Sie die Chance, Ihr Arbeitspensum als Führungskraft ohne Abstriche an der Realisierung Ihrer Ziele um mindestens 50 Prozent zu reduzieren und folglich Ihre Zeitressourcen zu verdoppeln.

Die meisten von Ihnen werden jetzt ungläubig den Kopf schütteln, wenn Sie sich Ihr tägliches Arbeitspensum ansehen. Ihre Aussage in diesem Kontext lautet regelmäßig: Ich habe kaum oder nie Zeit für das, was mir wichtig ist.

Wir können diesen Zustand gemeinsam ändern. Am Ende können auch Sie von sich sagen: Ich habe immer Zeit. Und ich habe (noch mehr) Erfolg.

Ich führe Sie mit der von mir entwickelten Methode ganz konkret über praktische Handlungsempfehlungen, individuelle Beratung und ein auf Sie zugeschnittenes Coaching zu dem entscheidenden mehr an Produktivität, Leistungsfähigkeit und Wirkungsgrad. Sie lernen eine ganz neue Art der Motivation kennen und spüren mit mir zusammen fehlgeleitete Automatismen und Routinen auf. Wir analysieren Ihre Arbeitsabläufe mittels der bekannten Multi-Moment-Analyse  (MMA) und wissen so genau, wo wir verändernd eingreifen werden. Die Ergebnisse werden Sie überzeugen, das verspreche ich Ihnen.

Sie gewinnen mit der Cosetti-Methode mehr Zeit bei mehr Erfolg.

Dabei müssen Sie nicht wie ich zunächst 30 Jahre eines Unternehmerlebens in die Erforschung der Zusammenhänge zwischen Zeit und Effektivität investieren. Sie lernen mit mir ohne Umwege, wie und wann Sie die richtigen Dinge richtig machen.

Ich biete Ihnen eine effektive Abkürzung auf dem Weg zur Herrschaft über Ihre Zeit und Ihren Erfolg. Mit mir lernen Sie das Cosetti-Prinzip und andere effektivitätssteigernde Programme aus erster Hand und sofort anwendbar kennen. Am Ende erkennen auch Sie, dass mehr Arbeit nicht für mehr Erfolg steht. Ganz im Gegenteil. Sie werden mit weniger Zeitaufwand mehr erreichen.

Sind Sie neugierig geworden? Schauen Sie sich gerne noch etwas auf meinerWebseite oder auf meinem Stresskiller-Blog.  Dort erhalten Sie erste Tipps und Hinweise auf dem Weg zum Durchbruch Ihrer Produktivität im Rahmen einer stimmigen Work-Life-Balance.

Übrigens kommen immer neue Inhalte hinzu, es lohnt sich also, öfter einmal bei mir vorbeizuschauen.

Gern höre ich auch von Ihnen persönlich. Schreiben Sie mir jetzt in die Kommentarfunktion, mit welchen Herausforderungen im Hinblick auf Produktivitäts-Killer und Zeitmangel Sie aktuell besonders zu kämpfen haben. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam eine Lösung finden werden.

Geniessen Sie Ihre Zeit!

 Mauro Cosetti

Mittwoch, 23. Mai 2018

KEINE WERTSCHÄTZUNG = KEIN ERFOLG



Mitarbeiterloyalität ist kein Selbstläufer - wertschätzen Sie Ihr Team!

Es wird zunehmend ein Fachkräftemangel in wichtigen Branchen beklagt.
Für Unternehmen ist diese Entwicklung mit erhöhten Anstrengungen verbunden, Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig an sich zu binden. Wie gelingt eine nachhaltige Mitarbeiterbindung, und wie entwickelt man Mitarbeiterloyalität? Wertschätzung ist einer der entscheidenden Schlüssel zum Erfolg.

Der Zauberstab Wertschätzung

Unternehmen mit einer hohen Mitarbeiter-Fluktuation weisen vielfach einen speziellen Mangel auf:
Das Management vermittelt den Arbeitnehmern keine Wertschätzung. Leistungen werden nicht anerkannt. Da viele Führungskräfte immer noch nach dem Motto unterwegs sind: "Fehlende Kritik ist Lob genug", verunsichern und frustrieren sie Mitarbeiter bis hin zur "inneren Kündigung", der nicht selten eine reale Mitarbeiterkündigung folgt. Für das Unternehmen ist nicht nur der Weggang eines kompetenten Mitarbeiters ein Verlust. Probleme entstehen auch daraus, dass unzufriedene Mitarbeiter im Unternehmen die Atmosphäre "vergiften" und Kollegen mit ihrer Unzufriedenheit anstecken.

Wertschätzung ist mehr Lob und mehr als faire Entlohnung

Fehlende Anerkennung hat viele Gesichter. Unterbezahlung ist eines von ihnen, das sich besonders negativ auswirken kann. Allerdings sorgt eine angemessene, faire Entlohnung nicht im Selbstlauf für Zufriedenheit sowie Motivation bei den Angestellten. Hier sind weitere wertschätzende Maßnahmen hilfreich:

Angestellte wünschen sich berufliche Perspektiven.
Sie erhoffen sich die Entwicklung gemeinsamer Karriereziele und eine individuelle Förderung ihrer Talente.
Sie fühlen sich durch Lob und ein "Dankeschön" zur rechten Zeit in ihrer Arbeit bestätigt.
Altersvorsorgemaßnahmen und Gesundheitsfürsorge seitens des Arbeitgebers sind wichtige, wertschätzende Faktoren, die die Mitarbeiterloyalität erhöhen.

Ebenso tragen Aspekte wie Verantwortung, Mitbestimmung und Flexibilität zur Mitarbeiterzufriedenheit bei. Flexible Arbeitszeitmodelle schaffen zum Beispiel mehr Freizeit für Angestellte, was von vielen sehr geschätzt wird.
Das Übertragen von Verantwortung an den Arbeitnehmer ist ein weiteres wichtiges Zeichen der Anerkennung. Anstelle von Mikromanagement sollte er selbst Entscheidungen treffen, Aufgaben delegieren sowie selbstständig arbeiten dürfen. Verantwortung bedeutet nämlich Vertrauen und Vertrauen ist wiederum der wohl wichtigste Grundstein jeder Wertschätzung.

Wer sich als Führungskraft mit wertschätzenden Maßnahmen schwer tut, sollte sich in die Lage seiner Angestellten versetzen und sich fragen, was er selbst sich von einer Führungsperson wertschätzend wünschen würde.

Haben Sie Fragen zum Thema oder interessieren Sie sich für weitere Aspekte der Mitarbeiterführung? Sprechen Sie mich an und folgen Sie meinem Blog.

Newsletter abonnieren

E-Mail *